International anerkannte Zertifizierungen des EMDR-Netzwerk Österreich

Die Ausbildung zur EMDR-TherapeutIn/EMDR-BehandlerIn (EMDR-Practitioner) in Österreich wird von den internationalen EMDR-Verbänden EMDREA (EMDR-Association Europe) und EMDRIA (EMDR International Association) ausschließlich dann anerkannt, wenn sämtliche Ausbildungsschritte bei von diesen Fachgesellschaften akkreditierten TrainerInnen absolviert wurden.

Die Zertifizierung der Ausbildung durch die Fachgesellschaft EMDR-Netzwerk Österreich beinhaltet die Mitgliedschaft sowie die Nennung auf der TherapeutInnenliste und damit die Empfehlung durch unsere Fachgesellschaft.

 

Allgemein

Alle Zertifikate sind ab Beginn der Zertifizierung 5 Jahre gültig. Die Rezertifizierungen aller Zertifikate müssen bei der Fachgesellschaft EMDR-Netzwerk Österreich rechtzeitig, vor Ablauf der 5 Jahresfrist eingereicht werden.  >> Download Rezertifizierungsantrag

Es muss nur das jeweils höherwertige EMDR-Zertifikat erneuert werden. EMDR- SupervisorInnen sind auch automatisch EMDR-TherapeutInnen. Dies gilt sowohl für den Erwachsenen als auch für den Bereich Kinder & Jugend.

Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlischt die Gültigkeit des Zertifikats. Diese Richtlinie tritt mit 01.01.2012 in Kraft. 


Zertifizierungen für folgende Bereiche:

EMDR-BehandlerIn/TherapeutIn (int. EMDR-Practitioner)  und
EMDR-BehandlerIn/TherapeutIn für den Bereich Kinder & Jugend

Details

EMDR-BehandlerIn/TherapeutIn
(International: EMDR-Practitioner) - Zertifizierungskriterien

  • Mindestens zwei Jahre Praxiserfahrung in der psychotherapeutischen Arbeit/klinisch-psychologischen Arbeit nach Eintragung in die Liste des Bundesministeriums
  • EMDR-Ausbildung (Einführungsseminar und Fortgeschrittenenseminar) bei anerkanntem/r TrainerIn
  • Mindestens 25* Stunden Supervision bei anerkannter EMDR-SupervisorIn (inkl. eine Video-/Livepräsentation, die Inhalt und Technik von EMDR mindestens in der Standardabfolge zeigt)
  • 50 EMDR-Sitzungen (Reprozessieren) mit mindestens 20 PatientInnen
  • Bei Ausbildungsbeginn (EMDR Einführungsseminar) vor dem 01.01.2014: Empfehlungsschreiben einer anerkannten EMDR-SupervisorsIn.
  • Bei Ausbildungsbeginn nach dem 14. 01. 2014: Erfüllung des Europäischen Kompetenzrahmens

  • Mitgliedschaft beim EMDR-Netzwerk Österreich 

 *20 Stunden Supervision - bei Ausbildungsbeginn vor dem 01.01.2010

Zertifizierungsgebühr für EMDR-Practitioner: € 60 Euro 

 


 

Rezertifizierung EMDR-Practitioner bis 31.01.2020

Das Zertifikat wird bei Nachweis von 20 Einheiten Fortbildung (Kongresse, Netzwerktagungen, Seminare, Supervision und Intervision) erneuert. Dabei müssen von den 20 Einheiten mindestens 12 Einheiten EMDR-spezifische Fortbildungen bei anerkannten EMDR-Practitioner, EMDR-TrainerInnen oder EMDR-SupervisorInnen erbracht und 8 Einheiten können durch Fortbildungen der allgemeinen Psychotraumatologie abgedeckt werden.

Rezertifizierungsgebühr für EMDR-Practitioner: € 40 Euro

 


 

Zur Information!  Ab 01.02.2020 gelten folgende Rezertifizierungskriterien:

30 Fortbildungseinheiten (alle Nachweise in eingescannter Form übermitteln):

  • mind. 12 Einheiten spezifischer EMDR-Fortbildung
  • bis 8 Einheiten Fortbildungen der allgemeinen Psychotraumatologie
  • bis 10 Einheiten Intervision

Weiters werden empfohlen:

  • 10 Einheiten Selbststudium-Fachliteratur
  • 10 Einheiten Selbsterfahrung

 


 

EMDR-TherapeutIn / EMDR-BehandlerIn mit Zusatz Bereich Kinder & Jugend (Child & Adolescent - C&A) - Zertifizierungskriterien

Zusätzlich zu den oben angeführten Zertifizierungskriterien zur EMDR-TherapeutIn / EMDR–BehandlerIn sind folgende Ausbildungsschritte zu absolvieren:

  • Fortbildung EMDR mit Kindern und Jugendlichen (3-teiliges EMDR-Kindercurriculum) bei einer anerkannten TrainerIn für den Bereich Kinder & Jugend.
  • Von den mindestens 25* Stunden Supervision (für EMDR-TherapeutIn / EMDR–BehandlerIn) sind mindestens 8 Stunden bei einer anerkannten EMDR-SupervisorIn für den Bereich Kinder & Jugend zu absolvieren (inkl. Fallbesprechung durch eine Videopräsentation der EMDR-Arbeit mit einem Kind oder Jugendlichen unter 16 Jahren)
  • Bei Ausbildungsbeginn vor dem 06. 03. 2017 Empfehlungsschreiben einer anerkannten EMDR-SupervisorIn für den Bereich Kinder & Jugend.
    Bei Ausbildungsbeginn nach dem 06.03.2017: Erfüllung des Europäischen Kompetenzrahmens Bereich Kinder&Jugend

*20 Stunden Supervision - bei Ausbildungsbeginn vor dem 01.01.2010

Bei Beantragung der Doppelzertifizierung sind von den erforderlichen 20 PatientInnen mindestens 6 mit Kindern oder Jugendlichen unter 16 Jahren nachzuweisen.

Zertifizierungsgebühr für C&A EMDR-Practitioner ab 01.01.2014: € 50 Euro 

 


 

Rezertifizierung Practitioner mit Zusatz Bereich Kinder & Jugend (Child & Adolescent - C & A)  bis 31.01.2020

 Von den oben angeführten 20 Einheiten Fortbildung für EMDR-Practitioner sind für C&A Zertifikate mindestens 50 % anteilig - aus allen angeführten Einheiten - aus dem Bereich Kinder & Jugend zu absolvieren

Rezertifizierungsgebühr für C&A EMDR-Practitioner: € 40 Euro

 


 

Zur Information!  Ab 01.02.2020 gelten folgende Rezertifizierungskriterien:

30 Fortbildungseinheiten (alle Nachweise in eingescannter Form übermitteln):

  • mind. 12 Einheiten spezifischer EMDR-Fortbildung
  • bis 8 Einheiten Fortbildungen der allgemeinen Psychotraumatologie
  • bis 10 Einheiten Intervision
  • Für alle C&A Zertifikate sind mindestens 50 % anteilig - aus allen angeführten Einheiten - aus dem Bereich Kinder & Jugend zu absolvieren

Weiters werden empfohlen:

  • 10 Einheiten Selbststudium-Fachliteratur
  • 10 Einheiten Selbsterfahrung

 

 

EMDR-SupervisorIn (Consultant) und
EMDR-SupervisorIn für den Bereich Kinder & Jugend

Details

EMDR-SupervisorIn (Consultant) - Zertifizierungskriterien

  • Mindestens zwei Jahre Erfahrung nach Zertifizierung zur EMDR-Therapeutin/EMDR-Behandlerin
  • Nachweis von mind. 300 Std. EMDR-Therapie mit wenigstens 75 KlientInnen, (zwei videokontrollierte Behandlungsfälle oder Live-Supervisionen einer EMDR-Sitzung)
  • Zusätzliches Training, z. B. Supervisionskurs, bei einem für die EMDR-Ausbildung anerkannten Institut
  • Mindestens zehn Stunden Supervision der Supervisionsfähigkeiten
  • Mindestens zehn Stunden Co-Leitungen von EMDR-Supervisionsgruppen
  • Bei Ausbildungsbeginn vor dem 06. 03. 2017 Empfehlungsschreiben einer anerkannten EMDR-SupervisorIn
    Bei Ausbildungsbeginn nach dem 06.03.2017: Erfüllung des Europäischen Kompetenzrahmens für EMDR-SupervisorInnen
  • Mitgliedschaft beim EMDR-Netzwerk Österreich
Zertifizierungsgebühr für EMDR-SupervisorIn: € 60 Euro 

 


 

Rezertifizierung SupervisorIn bis 31.01.2020

Das Zertifikat gilt fünf Jahre und wird bei Nachweis von 20 Einheiten EMDR-Fortbildung bzw. Supervision erneuert. Dabei müssen von den 20 Einheiten mindestens 12 Einheiten EMDR spezifische Fortbildungen bei anerkannten EMDR-TrainerInnen oder EMDR-SupervisorInnen erbracht und 8 Einheiten können durch Fortbildungen der allgemeinen Psychotraumatologie abgedeckt werden. Diese Richtlinie tritt mit 01.01.2012 in Kraft.

Rezertifizierungsgebühr für EMDR-SupervisorIn: € 40 Euro

  


 

Zur Information!  Ab 01.02.2020 gelten folgende Rezertifizierungskriterien:

30 Fortbildungseinheiten (alle Nachweise in eingescannter Form übermitteln):

  • mind. 12 Einheiten spezifischer EMDR-Fortbildung
  • bis 8 Einheiten Fortbildungen der allgemeinen Psychotraumatologie
  • bis 10 Einheiten Intervision

Weiters werden empfohlen:

  • 10 Einheiten Selbststudium-Fachliteratur
  • 10 Einheiten Selbsterfahrung

 

EMDR-SupervisorIn mit Zusatz Bereich Kinder & Jugend  (Child & Adolescent - C&A) Zertifizierungskriterien

Zusätzlich zu den oben angeführten Zertifizierungskriterien zur EMDR-SupervisorIn sind folgende Ausbildungsschritte zu absolvieren:

  • Eintägiges Spezialseminar für die Ausbildung zur EMDR-SupervisorIn für den Bereich Kinder & Jugend
  • Die zwei videokontrollierten Behandlungen sind in diesem Fall mit einem Kind unter 8 Jahren und einem weiteren Kind oder Jugendlichen nachzuweisen
  • Bei Ausbildungsbeginn vor dem 06. 03. 2017 Empfehlungsschreiben einer anerkannten EMDR-SupervisorIn für den Bereich Kinder & Jugend.
    Bei Ausbildungsbeginn nach dem 06.03.2017: Erfüllung des Europäischen Kompetenzrahmens für EMDR-SupervisorInnen Bereich Kinder&Jugend

Bei Beantragung von Doppelzertifizierungen zur EMDR-SupervisorIn und EMDR-SupervisorIn für den Bereich Kinder & Jugend sind von den erforderlichen 75 PatientInnen mindestens 50% von Kindern und Jugendlichen nachzuweisen.

Zertifizierungsgebühr für SupervisorIn mit Zusatz Bereich Kinder & Jugend (C&A): € 50 Euro 

 


Rezertifizierung SupervisorIn mit Zusatz Bereich Kinder & Jugend  (Child & Adolescent - C & A) bis 31.01.2020

 

Von den oben angeführten 20 Einheiten Fortbildung für EMDR-SupervisorInnen sind mindestens 50 Prozent aus dem Bereich Kinder & Jugend zu absolvieren. 

Rezertifizierungsgebühr für SupervisorIn mit Zusatz Bereich Kinder & Jugend (C&A): € 40 Euro

 


 

Zur Information!  Ab 01.02.2020 gelten folgende Rezertifizierungskriterien:

30 Fortbildungseinheiten (alle Nachweise in eingescannter Form übermitteln):

  • mind. 12 Einheiten spezifischer EMDR-Fortbildung
  • bis 8 Einheiten Fortbildungen der allgemeinen Psychotraumatologie
  • bis 10 Einheiten Intervision
  • Für alle C&A Zertifikate sind mindestens 50 % anteilig - aus allen angeführten Einheiten - aus dem Bereich Kinder & Jugend zu absolvieren

Weiters werden empfohlen:

  • 10 Einheiten Selbststudium-Fachliteratur
  • 10 Einheiten Selbsterfahrung

 


 

emdr logo transparent   ©2015, EMDR-Netzwerk Österreich   emdr europe lang transparent